Samstag, 6. Juni 2009

Sweet Soapy Scrub

Inspiriert von Ponyhütchens Sugarscrub aus Seife im BK, habe ich das heute auch mal ausprobiert. Seife wurde geraspelt, geschmolzen und mit Öl und Wasser aufgeschlagen. Ein wenig Farbe hier, ein bisschen Duft da und eine grosszügige Portion Zucker... et voila! Herausgekommen ist ein tolles rosa Sweet Soapy Scrub, das schäumt, nach Früchten riecht und ganz zart peelt. Bisher hab ich es nur an meinen Händen probiert, aber morgen benutze ich es in der Dusche und dann gibts einen kurzen Erfahrungsbericht :).
Edit: Äh naja, die Sache war ziemlich zäh, liess sich aber nach ein bisschen Reiben doch halbwegs auf der Haut verteilen. Der Schrubbeleffekt war ganz nett, nicht zuuuu schrubbelig. Da muss wohl noch mehr Wasser rein, aber eigentlich hab ich dann eher nen Smoothie als ein Scrub... Oder ich koch das Rezept von Ponyhütchen 1:1 nach, hier hab ich ja meine eigenen Seifenreste verwendet.

Kommentare:

  1. Sieht klasse aus! Ich benutze den auch, und finde ihn weltklasse! Du wirst begeistert sein. ;o)

    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die sieht wahnsinnig...lecker aus. ;-) Am liebsten Löffel rein und probieren.
    Nee, ehrlich: muss toll sein unter der Dusche, sowas kenn ich gar nicht.
    Tolle Sachen machst du, bin ganz begeistert.
    LG, Blossom

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Blumen :).

    Mit der Konsistenz bin ich noch nicht ganz zufrieden, allerdings hab ich das Rezept auch nicht komplett nachgekocht, sondern eigene Seifenreste verwendet...

    AntwortenLöschen
  4. der sieht so lecker aus..ein bischen wie fluff :)

    AntwortenLöschen