Samstag, 17. November 2012

Notlösung - Knetseife - Provence

Es wäre ziemlich gemein, diese Seife als das zu betiteln, was sie eigentlich ist... eine Notlösung.

Eiiigentlich sollte es eine Seife für den Heimat-Schieber im Seifentreff-Forum werden. Aber Klaus, der pöööse Seifenkobold, hat mir da einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Leim hat sich nämlich nach Zugabe der ÄÖ-Mischung zu einer Spontanverseifung entschieden, die ich wirklich nur minimalst durch ein bisschen Wärme unterstützen musste.

Von der Zusammensetzung her ist die Provence natürlich an das Schieberthema "Heimat" angepasst. Zumindest weitgehend ;). Drin sind Olive, Raps, Distel und Kokos zu gleichen Teilen, beduftet ist sie mit einer ÄÖ-Mischung, deren Zusammensetzung und Rezept auf irgendeinem Zettel steht *rumkram*. Muss ich später nachreichen. Salbei, Rosmarin, Zypresse, Lavendel und Lavandin waren auf jeden Fall drin.

Nun gut, was jetzt tun mit der Heissverseiften, die eigentlich nur aus Leim mit Duft bestand? Es musste also her:

Die Notlösung!

Knetseife.


Gleich nach der Heissverseifung habe ich 2 kleinere Leimteile abgetrennt, diese gefärbt und alle Teile getrennt in Klarsichtfolie eingeschlagen. Und dann erst mal 4 oder 6 Wochen ignoriert. Irgendwann habe ich diese Leime dann miteinander verknetet, eine Rolle geformt und nach ein bisschen Trocknen (war bei mir aber zu kurz!) dann in Scheiben geschnitten. Und ich war wirklich angenehm überrascht, was durch planlose Kneterei für tolle Marmorierungen entstehen können :D !

In diesem Zustand liegt sie nun schon 8 Wochen zum Trocknen und schön langsam wird sie endlich mal fest. Dann kann ich sie einpacken und Liebhaber von mediterranen Gefilden werden ihrem Duft nicht widerstehen können :) .

Kommentare:

  1. Auch wenn sie eigentlich anders aussehen sollte:
    Ich finde sie total schön.
    LG IRis

    AntwortenLöschen
  2. Hättest du es nicht geschrieben, ich wäre nie drauf gekommen das es eine OHP und obendrein noch verknetete Seife ist. Sie sieht doch sehr homogen aus und die Marmorierung... wie eine sehr gelungene Topfmarmorierung. Viele Wege führen nach Rom ;o) Echt interessant. Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  3. *Es wäre ziemlich gemein, diese Seife als das zu betiteln, was sie eigentlich ist... eine Notlösung.*

    Zustimmung!!!
    "Notlösung" sieht wirklich anders aus.
    Das Mediterrane kann man geradezu riechen.
    Liebe Grüsse Marlene

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    ich finde das sieht so schwer aus. =/
    Will jetzt auch mit dem Seifen herstellen anfangen. Natürlich ist kein Meister vom Himmel gefallen ;).Und du hast natürlich auch schon viel viel mehr Übung darin. Finde deine Seifen sehen so toll aus. Da würde man doch am liebsten daran schnuppern und hach :) Es erinnert mich an einen Laden , (L... ;)) wo ich so super gerne einkaufe.
    Da hat mir eine Freundin erzählt, dass es so einfach wäre die Seifen selbst herzustellen.
    Aber ich glaube ich werde bald auch damit anfangen,sobald ich nach München gezogen bin. Gibt es irgendwie ein Starter - Set? Oder ein Buch welches du mir empfehlen könntest? :)
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Kurze Frage, sind die Nestebillities noch zu haben vom deinem Flohmarkt?
    Würdest du dich bitte per mail bei mir melden?
    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  6. @Astrid: Sehr schön für Anfänger sind "Naturseife" von Claudia Kaspar und "Seifenwerkstatt" von Anne Schaaf.

    In unseren Seifentreff-Forum findest du aber ebenfalls bebilderte Anleitungen und sehr sehr viel mehr Information, als sie je in einem Buch stehen könnten ;).

    Viel Spass beim Seifeln! :)

    AntwortenLöschen