Montag, 13. Juni 2016

Hibiscus & Rhubarb

Als ich den Duft bei Gracefruit gesehen hab, wusste ich sofort, dass ich den probieren musste! Und ich wurde nicht enttäuscht. Ein bisschen fruchtig mit ein bisschen spritzig, so wie ich es mag :).



Das Rezept ist zugegebenermassen etwas zusammengewürfelt: Kokos und Olive, Palm und Reiskeim, Kakaobutter und Raps, dazu noch wenig Salz.

Prinzipiell war das Rezept auch gut handhabbar, bloss das PÖ hat natürlich angedickt wie die Hölle. Damit hatte ich allerdings gerechnet und deswegen nur den Boden beduftet (das PÖ verfärbt auch etwas) und die Marmorierung mit unbeduftetem Leim gemacht. Als Farben hatte ich TiO2, Blaugrün/Fichtennadelgrün, Ultramarinviolett und Plum. Und anhand der uuuunglaublich hübschen Sodaasche im bunten Teil seht ihr auch, wie lange der Leim zu verarbeiten war ;).

Kommentare:

  1. Wenn das nicht gerade Seife wäre, würde man direkt reinbeißen wollen … so schön! LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara,
    Seitdem ich weiß, dass Sodaasche im schlimmsten Fall nur ein Schönheitsfehler ist, stört sie mich eigentlich nicht mehr. Und auch der Schönheit Deiner Seife schadet sie nicht wirklich. Und der Duft klingt auch interessant.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein schöner Swirl und eine schöne Farbkombination geworden!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank euch allen für eure lieben Kommentare! :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh ein wirklich tolles Seiflein <3 <3 <3 und der Swirl ist toll und die Sodaasche stört überhaupt nicht. Toll in Szene gesetzt das Schätzchen :-)
    Dufte Grüsse
    Mirjam

    AntwortenLöschen