Montag, 18. November 2013

Ruhrpott

Mr goodgirl kommt ausm Pott und irgendwann musste ich ihm ja endlich mal ne Seife widmen ;)!

Ein wahres Gedicht aus u.a. Aprikosenkern- und Macadamianussöl, Kokos und Sheabutter... einfach sehr fein auf einander abgestimmt und das kam dabei raus:


Die Kohleader ist aus schwarzen Seifenschnipseln aus dem Upflamörworkshop und oben drauf habe ich etwas schwarzes Schieferpulver gestreut. Beduftet ist das gute Stück mit Raindance und Citron von gracefruit. Das gibt einen sehr frischen, männlichen Duft. Die PÖs verfärben zwar nicht, aber mindestens eines dickt an wie die Hölle. Zum Schichten ist das ideal, aber man muss echt sehrsehr schnell sein und auch darauf achten, dass der Seife während der Gelphase nicht u warm wird.

Ein bisschen seht ihr das ja eh am Krakeliereffekt in Verbindung mit dem Titandioxid, das ich im Leim drin hatte. Das beeinflusst die Qualität der Seife gar nicht und dieses Mal ist es für mich sogar ein willkommener optischer Effekt. Die Gesteinsschichten unter unseren Füssen sind ja auch nicht durchgehend und glatt :).

Habt eine schöne Woche! Ich muss die nächsten Tage wieder ein paar Postings vorbereiten, damit ich euch regelmässig mit Eindrücken aus meiner Hexenküche versorgen kann ;). Da gibts einiges zu zeigen.

Kommentare:

  1. Ohhh Raindance!!! Böse, sehr, sehr böse Erinnerungen hab ich an diesen Duft!
    Erst getrennt und dann im Topf selbstständig heißverseift hat sich meine Seife damals!

    Deine ist allerdings echt schön geworden. Den Krakeliereffekt find ich immer wieder schön.

    AntwortenLöschen
  2. superschön.......Mein Gatte ist übrigens begeistert von Deiner Seife, die gerade an der Dusche liegt......

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Barbara,
    Ich hoffe, Du bist wieder fit und in Tauschlaune :-)
    Ich freue mich auf Nachricht von Dir.

    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  4. jaaa, genau mein Geschmack ;-)
    gefällt mir super.
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen