Mittwoch, 27. Juni 2012

Lindenblüte

In Siederkreisen bricht das grosse Zittern aus, wenn Blumendüfte in die Seife sollen. Blitzbeton droht, die Marmorierung ist im Eimer, Einzelformen werden in die Ecke gefeuert, der entstandene störrische Klumpen in die Blockform gepatscht... das wird dem einen oder anderen bekannt vorkommen ;). Mir übrigens auch.

Linden Blossom von gracefruit ist so ein berüchtigter Kandidat.

Oder doch nicht?


Der Anteil feste zu flüssige Fette war ungefähr 45% : 55%, aus Kokos, Palm, Shea, Olive, Raps und Reiskeim. Ich habe alles auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, und dann nur sehr kurz mit dem Pürierstab gearbeitet. Für die Kudosformen war das zu aber kurz, denn die mit unbeduftetem Leim vorab ausgestrichenen Details haben sowas von Sodaasche gebildet, die bröckeln nur noch. Darum davon auch keine Bilder ;).

Ach ja, dann ist da noch Titandioxid und Sunshine Yellow drin und natürlich Linden Blossom mit etwas Öl vermischt. Ein sehr intensiver Duft, von dem man nur sehr wenig braucht. Und das sag ich als Duftjunkie!

Nun gut, das Andicken war moderat, in die Einzelförmchen zu füllen war prinzipiell kein Problem. Der Rest von Leim ist dann in eine Blockform gewandert. Die Oberfläche der Seifenseiten ist wie marmoriert und hat einen sehr speziellen Reiz. Nicht nur dufttechnisch, auch haptisch ein rundum gelungenes Seifchen :)


Kommentare:

  1. Schlicht und schön. Den Duft wollte ich auch schon immer mal ausprobieren.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe den Duft.....würde gern ein Stückchen tauschen....

    AntwortenLöschen
  3. Hast du mir beim Seifensieden über die Schulter geguckt? Genau so ging es mir in letzter Zeit!
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. ich finde solche hellen Seifen, ohne viel Schnickschnack am schönsten,der Duft ist lecker.Damit hatte ich leider keine positive Erfahrung,total aus meinem Gedächtnis gestrichen,aber vielleicht sollte ich es noch einmal probieren ;-)
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  5. Lieben Dank für eure Kommentare! Also, kalt und schnell arbeiten, wenig pürieren (lieber mit der Hand nach dem ersten Emulgieren von Lauge und Fetten), damit man den idealen Zeitpunkt nicht übersieht. Und dann klappts auch :).

    AntwortenLöschen
  6. wie sehr bedauere ich es, das mir dieser Duft in der Sib fehlt. Ich liebe ihn auch wenns problematisch ist. Für mich kein Problem, OHP geht immer.
    Sieht ganz wundervoll aus!

    Sodaasche...ein ewiges Problem. Ich bin inzwischen soweit, das fast in jedem Rezept ein klein wenig cera alba drin ist, es reichen meist 10 gr und was soll ich sagen, keine Sodaasche!

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  7. Lindenblossom - eine elende Zicke bei mir... Aber sooooo ein toller Duft!

    AntwortenLöschen
  8. Hach Barbara,

    wie schön ist es doch, dass ich von dem Seifchen bestimmt ein Stück abbekommen werde :-)

    Herzl. Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  9. Ein sehr schönes Seifchen schlicht und schön. Leider kenne ich den Duft nicht *schäm* aber wenn du mit mir ein Stückchen tauschen möchtest, würde ich mich sehr freuen :)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen