Samstag, 22. September 2012

Helios

Im Posting von gestern hab ichs schon angedeutet. Es gibt wieder Seifenbilder :). Ich muss zugeben, diese Seife ist schon ein bisschen älter. Beim Workshop in Upflamör, organisiert vom grossartigen Zwerg und mit der wunderbaren Sannyas als Dozentin wurde am 2. Tag eine Farbverlaufseife gemacht.

Ich hatte mich für Orangetöne und einen fruchtig-leichten Duft (Monkey Farts ;) ) entschieden. Zwar sollten die Schichten eigentlich gaaaanz grade und genau sein. Aber gut, da ist mein Geduldsfaden zu kurz für solche Aktionen *g*. Mir gefällt sie. Und die Farbe und der leichte Duft erinnern mich an die Sonne. So hat die Seife den Namen Helios bekommen :).


Der Duft von SP ist total unkompliziert: Kein Andicken, kein Verfärben, gut haltbar. Das Rezept aus Rapsöl, Babassu, Palm und Sheabutter hat Sannyas entworfen. Die Seifen sind schön hart und haben im ungefärbten Teil einen schönen Elfenbeinton.

Jetzt fehlt noch eine weitere Seife aus Upf und das Freitagsabendprojekt, was ich euch alles noch zeigen will. Aber dazu später mehr. Ich muss jetzt endlich mal meine Badepralinen von gestern einpacken ;).

Kommentare:

  1. Der Name passt super und ich finde sie sehr gelungen - orange mag ich ohnehin.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Es ist natürlich schön, wenn die Schichten mehr oder minder gerade gegossen sind. Mir gefallen aber die etwas unregelmäßigen, verlaufenden Schichten mehr. Das macht das Bild lebendiger, gibt der Seife etwas von einem Landschaftsbild. Sehr schön, Deine Helios.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen