Mittwoch, 22. Juni 2011

Seifenpräsentation

Mein Seifenpräsentationsregal hängt inzwischen doch ;). Wenn auch hauptsächlich aus dem Grund, weil ich es leid bin, sämtliche Schachteln durchzukramen, wenn ich ein kleines Mitbringsel brauche. Aber auch für seifeninteressierten Besuch ist das ganz praktisch. Der kann gucken und sich einen Überblick verschaffen. So sieht es aus:

Auf der rechten Seite sind alle Seifen, von denen ich mindestens 2 Stück habe. Links unten sind Einzelstücke, links in der Mitte meine unbedufteten Seifen und oben eine klitzekleine Auswahl an Badeprodukten. Meine ganzen Tauschseifen sind in einer Etagiere und warten auf ihren Einsatz. Irgendwie nehm ich viel häufiger Fremdseifen als meine eigenen *lach*.

Wie macht ihr das? Wie präsentiert ihr eure Werke? Habt ihr auch Regale? Oder ein kleines Tischchen?

Kommentare:

  1. Oh, wow, wie schön!!!!!!
    Nee, so toll habe ich das überhaupt nicht... Ich lagere meine Seifen alle in Schuhkartons in der Abstellkammer, auch die Fremdseifen (schäm). Und dann geht jedes Mal die Sucherei los. Aber ich fürchte, mein Mann wäre mit so einer Präsentation nicht ganz glücklich. Aber vielleicht könnte ich eine Präsentation im Abstellraum in Angriff nehmen?

    Mein Herzallerliebster ist nämlich in letzer Zeit echt gefrustet, weil ich mehr als die Hälfte unseres Wohnraums in Anspruch nehme für: Seifen und Material dafür, Filzwolle, Fimo, Perlen, Papier...

    Aber ich nehme auch mehr Fremdseifen als eigene.

    Wie hältst Du es mit aussortieren? Ich tue mich ja immer schwer, Seifen auszusortieren, die mir nicht so zusagen (sei es vom Duft her oder von der Pflege).

    AntwortenLöschen
  2. Äh ja, Mr goodgirl ist zum Glück sehr tolerant und seifenfreundlich *g*, er aktzeptiert meinen Expansionsdrang grösstenteils. Ich hab ja jetzt ein eigenes Zimmer für meine Hobbies, also ist nur ein bisschen was in der Küche, in der Abstellkammer und im Wohnzimmer. Ah ja, im Kleiderschrank reift auch grad eine Charge Seife. ;)

    Musst halt deinem Mann sagen, dass das nur der Ordnung im Haushalt dienlich ist. Z.B. keine wild rumstehenden Boxen mehr, weil du deine Seifen komplett durchsuchen musstest. Ein kleines Regal in deinem Lagerraum könnte ich mir aber auch gut vorstellen, dann hast du immer alles im Blick und keine Seife wird vergessen.

    Aussortieren (=aussalzen) tu ich eigentlich nur, wenn die Seifen zu ranzen anfangen, viel zu sehr gefärbt sind oder ich den Duft ganz schrecklich finde. Der Rest wird tatsächlich verwaschen, ob am Waschbecken oder in der Dusche, das kommt schon weg :). Ich seife immer schön lange ein, dann verbraucht man auch mehr *lach*.

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Anblick! Gut das dein Regal so weit weg hängt, sonst wäre es bald leer. ;0)
    Die Seife ganz unten links haben wir übrigens grad in Benutzung. (Twisted Beeries?)

    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schönes Regal hast du da, toll übersichtlich!!!
    Und ja, auch ich präsentiere meine Seifen. Ich habe einen schön gefüllten Korb und so eine Glasschale mit Glashaube in Flur stehen. Sieht dekorativ aus und immer wenn Besuch kommt gibts gleich was zu quasseln. Alle anderen Seifen lagern unverpackt in Regalen im Bastel- und im Schlafzimmer und warten dort auf ihre Bestimmung. LG Anke

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht wirklich toll aus.

    Ich habe alles in einem kleinen Gruschdzimmer (für Nichtschwaben: Abstellkammer) in Kartons gestapelt. Nicht sehr schön, aber praktisch ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Oh, sowas sophisticatetes wie ein Präsentationsregal hab ich gar nicht :-O Ich hab nen Korb, gilt das auch?
    Naja, aber da meine Seifen quasi überall verteilt reifen (Kleiderschrank, Kisten unterm Bett, eine umfunktionierte Kommodenschublade und mein zu kleines Seifenregal) habe ich mir letzte Woche noch ein Regal nur zum Seifen reifen lassen geholt. Das finde ich schön übersichtlich und ich hätte auch keine Scham, jemanden das ansehen zu lassen, auch wenn es nicht wirklich präsentiert. Hm.

    Für Fremdseifen und besondere Einzelstücke meiner eigenen habe ich aber ein überdimensionales Setzregal an der Wand.

    Exzessiv einseifen tue ich mich übrigens auch - und vornehmlich mit Fremdseifen. Die wollen schließlich alle probiert werden ;-)

    AntwortenLöschen
  7. wow so ne super idee. ich bin schon länger am nachdenken wie ich das am besten machen soll. so finde ich das cool denn ich mag nicht alle seifen schon verpacken sondern lagere sie in schuhkartone.

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für eure Kommentare!

    An Körbe hab ich auch schon gedacht, aber wir haben recht wenig Abstellfläche und bei sooo vielen verschiedenen Seifen bräuchte ich wahrscheinlich 3 oder so *lach*.

    @Yvonne: Ja, das ist die Twisted Berries :). Ich freu mich, dass sie bei euch auch als Seife genutzt wird und nicht nur zur Deko!

    @Lavarie: Ein Regal zum Seifentrocknen, das ist mein Traum! Zwar hab ich über der Hobbyzimmertür inzwischen ein kleines Ikea Regal, aber da passen nciht wirklich viele Kartons drauf und so wird auch bei mir jeder freie Platz ebenfalls zum Reifen genutzt ;).

    AntwortenLöschen
  9. richtig schön! Leider fehlt mir der Platz dafür, aber im Bad ist eine hübsche satinierte Glasschale und dort dürfen immer die schönsten Seifen liegen. Meistens sind es die besonderen Tauschseifen, so wie Rosalie usw.
    Auf der sehr breiten Fensterbank im Bad liegen dann auf mindestens drei Seifenschalen die, die zum duschen bereit sind. Eigene und Fremdseifen. Die Entscheidung ist ja immer unendlich schwer.
    So können aber meine Gäste die Seifen bewundern und wenn sie aus dem Bad kommen wird sehr oft danach gefragt.

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das sieht ja super aus - sowas brauch' ich auch aber meine Wände sind voll ...
    Ich habe einen alten restaurierten Schrank, in dem die Seifen rumliegen und ansonsten liegen sie hier auch so ziemlich überall rum - z. B. in Kartons unterm Wohnzimmerregal (schäm). Ich muss mal aufräumen glaub' ich ...
    Aus meinem extra Zimmer hat mein Mann mit rausgeschmissen mit meinen Seifen, weil er bei dem "Gestank" nicht lernen kann ... na, ja ... Irgendwann ist dann wieder Schluss mit lernen und dann wird er wieder ausgewiesen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe in der Seifenküche ein Schwerlastregal mit flachen stapelbaren Plastikkörben, 60x40cm groß und 7cm hoch. Darin reifen und lagern meine eigenen Seifen, bis sie benutzt oder verschenkt werden. Dies Regal ist wirklich der absolute Luxus für mich. Weil es absolut zweckmäßig ist und eine Menge Stauraum spendet.

    Und für meine Besucher gibt es nichts Schöneres, als darin nach Herzenslust zu stöbern.

    Ich mustere auch nur die Seifen (eigen und fremd) aus, mit deren Duft oder Wascheigenschaften ich nicht zurechtkomme. Oder die ranzen. Und immer schweren Herzens!

    Ich habe im Flur eine Kommode, wo ein dekorierter Korb mit den ertauschten Seifen steht. Weil ich sie gern zeigen möchte.

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das ist ja echt beeindruckend!
    Ich habe im Wohnzimmer bloß ein Apothekerschränkchen und in dem Körbchen obendrauf liegen meine Garne. Das Schränkchen dient zur Materialaufbewahrung, reicht aber nicht ganz aus.
    Hab ich auch mal im Blog gezeigt vor einigen Wochen.

    Liebe Grüße,
    FP

    AntwortenLöschen
  13. HIhi der Zwerg hatte am Anfang im Flur Pappregale( Sämereien Verkaufskisten).
    Inzwischen habe ich im Flur 2 große Holzregale( so wie Setzkästen) eins für Fremdseifen, hauptsächlich Mitbringsel aus fremden Landen und eins für besonders schöne Stücke von mir...
    Der große andere Rest lagert in der Kombüse..
    Liebe Grüße
    vom zwerg

    AntwortenLöschen
  14. Im Bad habe ich zwei Schalen, in denen ich Seifen präsentiere. Und drei Seifenschalen, auf denen ich meine neuesten eigenen Seifen zeige. Auf dem Flur steht eine Kommode, auf der wiederum eine große Schale mit Tauschseifen steht. Im Arbeitszimmer steht ein großes Windlichtglas, in dem ich weitere Seifen sammel (manchmal teile ich auch Seifen, damit ich öfter andere Seifen benutezn kann. Die 'zweiten' Stücke landen dann meistens in dem Glas).

    Aber die Sache mit dem Regal, die ist auch klasse! Ob ich dem Mann mal das Bild zeige?

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  15. hallo
    das sieht egal sehr sehr hübsch und ansprechend aus.
    wo bekommt man denn so ein tolles regal her.sieht klasse aus.
    bisher habe ich meine sachen immer in etageren verschiedenen schalen und kisten untergebracht aber sowas ist eine klasse ideee.
    hängt es bei dir im hobbyraum?
    lg christina

    AntwortenLöschen
  16. Vielen Dank für euren Kommentare! Ich finde es sehr interessant, wie ihr eure Seifen dem Rest der Welt zeigt.

    @christina: Das Regal hängt im Wohnzimmer, mein Hobbyraum ist voll mit Regalen für Hobbyzeugs ;).

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht ja schön aus! *sabber* ;-)

    Ich habe zwar keine Seifen, aber Garne, die ich lagern muss. Die wohnen bei mir in einer riesigen Ikea-Stoffkiste, nochmal gegen Motten in durchsichtige Plastiktüten eingepackt. Früher hatte ich normale farbige Tüten und musste immer suchen wie blöd. Und dann hat unsere Uni-Bibliothek die tollen durchsichtigen Plastiktüten angeschafft, von denen ich mir gleich welche gekrallt (in dem Fall sogar gekauft) habe. Die eignen sich perfekt :-)

    Was gerade frisch gesponnen und noch nicht in den Shop gewandert ist, liegt bei mir entweder noch zum Trocknen auf der Heizung oder schon eingeschwurbelt auf einem Handtuchständer, den ich eigens für diesen Zweck angeschafft habe, gut sichtbar im Wohnzimmer. Dass weiß ich immer gleich, was ich noch zu tun habe ;-)

    Und deine Seifen und Showermelts wohnen in meinem Räucher-Kräuter-Gewürze-Schrank, bzw im Badezimmerschrank :-)

    Liebe Grüße,
    Weird

    AntwortenLöschen