Donnerstag, 11. August 2011

Was ist das? Gewinnspiel!

Kürzlich erst habe ich bei Friesenfan den richtigen Riecher gehabt und bei nem Ratewettbewerb gewonnen und vor ein paar Wochen ja bei El Sapone, wo ich mit meiner Antwort auch richtig lag. Was liegt also näher, als eurer Fantasie mal wieder ein bisschen Freiraum zu geben?

Passend dazu hab ich letztens was Interessantes auf einer meiner Johannisbeer-Seifen gefunden.



Was ist das? Also ausser ner Verfärbung, das ist ja klar. Aber woher kommt sie?

Ich bin am schwanken, soll ich die erste richtige Antwort zählen lassen oder die originellste? ;) Ich glaub, ich muss 2 Päckles verlosen. Also gibts eines für die korrekte Antwort und wer keinen blassen Schimmer hat, kann sich originell herausreden und trotzdem was gewinnen *g*. Oder ihr gebt gleich 2 Tips ab, wie ihr mögt.

Zu Gewinnen gibts kleine Seifenpakete mit je 3 Wunschseifen, natürlich ohne die oben gezeigte :). Schreibt eure Antwort als Kommentar unter diesen Post, verlinkt ihn, wenn ihr mögt und mehr Teilnahmebedingungen gibts nicht. Ich bin schon sehr gespannt! Das ganz lass ich jetzt ne Woche laufen oder so, je nachdem, wie ich Zeit habe. Muss nämlich eine Seifengrossbestellung sieden.
Viel Spass beim Raten! :)

Kommentare:

  1. Huhu,
    da ich keine Ahnung hab, würd ich sagen, das eine Fledermaus mal in deine Seife wollte.

    Oder aber eine dicke Fliege ist in deine Seife geflogen.

    Liebe Grüße Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Hm, sieht aus wie der Schönheitsfleck von Cindy C.
    Aber die "richtige" Antwort lautet natürlich: als du den Leim in der Form hattest - war noch ganz schön flüssig - hat sich eine dicke schwarze Spinne von der Küchendecke abgeseilt und ist in der frischen Seife versunken. Shit happens:-) Igittittigitt...
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Also ich glaube ja du hast aus Versehen ein Streichholz mit in die Form gegossen und das hat sich dann vor Schreck entzündet, damit es jemand bemerkt. Armes Streichhölzchen. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Also ich entscheid mich mal für skurile Antworten:

    Vielleicht hat sich ja in deiner Seife eine schwarze Johannisbeere verirrt und wie man sieht hat sie das Seifeln nicht überlebt. Sie musste also quasi als kleiner schwarzer Fleck in der Johannisbeerseife herhalten.

    *hihi*

    Lg Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara

    Ich bin ja kein Seifenexperte und kann daher nicht mehr der "richtigen" Lösung dienen.

    Aber spontan dachte ich sofort an einen "Schönheitsfleck" ;o)

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  6. Oh das ist gut, dass man raten darf ;-) Kenn mich mit Seifen noch net so aus :-(
    Ich hätte da mehrere Ideen- es könnte ne schwarze Johannisbeere rein geraten sein, oder ein Zweigchen wo die dran hängen und der wurde durch die starke Wärme oder die Seifenzutaten dunkel und verfärbte alles oder die Seife bekam ne Sommersprosse :-)
    Bin ja super gespannt, was es ist und wie es da hin kam...
    lg Line

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Goodgirl! Ich mache mal den Anfang, das sieht sehr interessant aus. Ranz ist es vielleicht nicht, das wäre ein bisschen einfach. Ich tippe auf zu heiß gewordenen Zucker, also so zu sagen Karamell :) hmmm!
    lg Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube, dass die Seife die kleine Schwester von Cindy Crawford ist und den gleichen Leberfleck von den Eltern geerbt hat! Ganz sicher!!!
    Herzlichen Glückwunsch zu dem Großauftrag!
    LG und einen schönen Donnerstag
    Alina

    AntwortenLöschen
  9. ist das ne johannisbeere?
    das ist jetzt einfach mal mein tipp.
    lg nicole

    AntwortenLöschen
  10. Ein bösartiges Muttermal, das sofort chirurgisch entfernt werden muss, oder die Johannisbeerpest (in diesem Fall sofortige Isolation wegen Ansteckungsgefahr)
    Auf jeden Fall, ein ernster Fall
    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Warum hat meine Seife hier zu Hause nicht so einen Fleck, dann würd ich da einfach mal nachschauen, aber die ist (leider) fleckfrei. Mist. Ist mal wieder Improvisationtalent gefragt, denn vom Seifensieden hab ich null Ahnung. Wobei sich das ja super spannend anhört, ich mich aber wahrschienlich nicht trauen würde auch nur einen Tropfen irgendwo reinzutropfen, weil wegen den Nebenwirkungen die ihr immer alle so beschreibt, puhhh Aufregend.

    Ähh ja aber ich wollte ja beim Thema bleiben. *flöt*
    Also der Fleck ist eine optische Täuschung!! Der ist in Wirklichkeit gar nicht da, sondern auf deiner Kamera war/ist ein Fleck. *g* Jawohl so ist das !!!
    Wo muss ich unterschreiben??
    Ahh hier bei:
    Liebe und herzliche Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Tja, ich würde sagen, das ist das Auge des Horus. Es schützt dich beim Herstellen deines Großauftrages vor Verletzungen durch herumspritzende Lauge oder zu heiße Öle. So kann ja überhaupt nichts schiefgehen. Dein Großauftrag ist eigentlich schon in trockenen Tüchern.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  13. Goodgirl, das ist doch die Stelle an der du die Seife geküsst hast. Die Form kann man doch ganz klar erkennen. Die Frage ist nur, was in deinem Lippenstift war?

    Aconita

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht ja sehr interessant aus und ich sehe auch plastisch vor mir, wie der Fleck entstanden ist. Du standest da vor dem Seifentopf, mit der rechten Hand lässig rührend, in der linken ein Glas Mojito und im Mundwinkel eine dicke kubanische Havanna-Zigarre, deren Qualm sich mit dem Duft des PÖs mischt - und in einem unbemerkten Moment ist dir ein Tabakkrümel in den Seifenleim gefallen. Passiert mir auch ständig...
    behauptet Brycha

    AntwortenLöschen
  15. Ich würde sagen, die Seifen in der Kiste haben sich geprügelt, vielleicht um den besten Platz, und diese hat verloren und sich einen blauen Fleck geholt.
    So war's ganz sicher.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Barbara,
    das finde ich ja mal eine schöne Idee, da kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen....
    Ich denke, folgendes ist passiert:

    Ein armes kleines Gummibärchen-Fledermäuschen (ihr wisst schon, die aus der Phantasia-Packung, und nach Lakritz schmecken - bääh) flog bei einem seiner ersten Flüge (es war noch am Üben!!) gegen einen Baum, prallte ab,...und landete in einer ziemlich schlammigen Pfütze !
    Oje, wie sah es aus, das noch junge Gefieder total verdreckt ! Ausschau haltend nach einer Möglichkeit sich zu reinigen, bevor Mama das sah,...entdeckte es die von Barbara frisch angesetzte Seife...
    Juhu, die Rettung...und das kleine Fledermäuschen stürzte sich in die
    (ähem.. Seifenlauge ???).

    Und dort zerfloss es...........
    ABER nicht weil die Seife etwa zu scharf war,..........NEIN........
    sondern,... es zerfloss vor......
    WONNE.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  17. Ich würde ja darauf tippen, dass die Seife Sonnenbrand hat, aber bei dem Wetter momentan ist das eher unwahrscheinlich, oder? Also tippe ich einfach darauf, dass die Seife sich mit der künstlichen Bräune etwas vertan hat und nun so aussieht wie ich, wenn ich Selbstbräuner benutze. ;-)
    Liebe Grüße,

    Rebecca

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin mir ganz sicher, dass Madonna sich am Doppelkinn Fett hat absaugen lassen und dabei versehentlich ihr "Schönheitsfleck" mit eingesogen wurde. Dieses äußerst wertvolle Fett, hast Du dann bei der Auktinsbucht zu einem horrenden Preis ersteigert, um dir daraus eine Luxusseife zu sieden und Madonna's Körperfett sozusagen ein Denkmal zu setzen. Du konntest ja nicht ahnen, dass ihr oller Leberfleck mit darin herumschwimmt. Man muss kein Seifenexperte sein, um darauf zu kommen, mann muss ich die ewig junge Miss M. nur mal genau angucken.
    Und übrigens: Das ist jetzt definitiv eine richtige Erklärung, keine skurrile.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  19. Ihr seid echt der Kracher, so viele gute Ideen! Ich bin hier schon die ganze Zeit am Kichern :)

    Der wirkliche Grund war aber noch nicht dabei. Ein kleiner Tip: Es hat zwar was mit der Lagerung zu tun, ist aber eindeutig kein Ranz ;).

    AntwortenLöschen
  20. Ob es richtig ist oder nicht, verratet Euch (nicht) das Licht, sondern goodgirl.

    Also ich tippe darauf entweder hattest Du bedruckte Haushaltsrolle oder Du hast sowie ich :-(, mit Eding, Seifenname und Datum hingeschrieben und dann die Seife zum Lagern drauf getan und schwups nach der Trockenzeit, wunder, wunder, was ist das denn ...
    Eh ich geschnallt habe von was das dunkle auf meiner Seife kam
    LG soxe

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Barbara, da ich ja vom Seidensieden so viel Ahnung habe, wie die Kuh vom Eierlegen, möchte ich jetzt hier ganz einfach mal eine laienhafte Erklärung finden: Du hast die Seife aus Versehen auf dem heißen Kochfeld abgestellt!????
    Keine Ahnung, ob Seife auch anbrennen kann??? Ein feines Wochenende sendet Dir die Rike

    AntwortenLöschen
  22. Hallo, ich lese hier die Kommentare und bin fasziniert von den vielen creativen Ideen.
    Es ist doch aber wohl klar, dass es die Marienkäferpunkte sein müssen! Ich kann mir zwar nicht erklären, wieso sie sich auf und dacon gemacht haben, aber es scheinen sich die Punkte aller Marienkäfer getroffen zu haben- vielleicht zu Kaffe und (Johannisbeer-)Kuchen. Hättest du nur ein wenig gewartet, wären sie vermutlich wieder zurückgekehrt auf ´die Rücken der kleinen Käfer.

    (oder sie hat einfach nur neben einer anderen Seife - evtl Flower Flush- gestanden, einen Schwächeanfall gehabt und sich angelehnt. so ein Kakaostreifen verteilt sich dann auch gerne mal an die Nachbarn)

    schönen Sonntag
    Marion

    AntwortenLöschen
  23. Also da Gespenster ja bekanntlich nicht auf Fotos zu sehen sind, sondern nur schemenhaft auszumachen sind, war da eindeutig ein Gespenst an deiner Seife, wollte schnuppern und wurde *schwupps* von dir als dunkler Fleck aufs Foto gebannt =)

    oder
    beim Seife lagern lag etwas auf der Seife, das unbedeckte ist heller geworden und da, wo was auf der Seife lag, ist es dunkel geblieben...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  24. ooohh,ich vermute da lag eine Serviette mit einem Efeumuster drauf,dieses hat sich dann auf die Seife übertragen,so war das doch,gelle???
    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  25. Aaaaalso..., ungeduldig wie wir Sieder nun mal sind wolltest du den Reife-/Trocknungsprozess ein wenig verkürzen und meintest doch tatsächlich mit einer Kerze wäre dies zu machen. Lass dir sagen liebe Goodgirl: dat funktioniert nich, wie man sieht! Oder aber du hast zum Tocknen der Seife Hängeregale von der Decke hängen, was ja ganz praktisch ist, weil dann die Seife nich im Weg rumliegt. Und als du deinen Liebsten wiedermal verführen wolltest dachtest du, dass wäre doch in der Seifenküche praktisch. Da duftets so toll, brauch ich keine Duftkerzen kaufen. Tja und eine von den 100 Nicht-Dufte-Kerzen stand dann zu nah unter dem Hängeregal... Egal welche meiner Version stimmt: Auf jeden Fall angekokelt!!! Bestimmt!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  26. Vom Seifensieden wird man ja bekanntlich sehr hungrig und bei dem schönen Duft ist dir sicherlich das Wasser im Munde zusammen gelaufen. So hast Du gierig einige Johannisbeeren beim Sieden in den Mund gestopft und huppps... eine ist in die Seife geflogen und du hast es erst beim Aufschneiden bemerkt. So war´s doch... oder ;-)))

    LG krexi4

    AntwortenLöschen
  27. Das ist die Lösung: du hast deinen neuen Stempel mit dem Marienkäfer oder Nesseltierchen oder wie auch immer genauer angucken wollen, weil man es kaum erkennen kann - über einer Kerze versteht sich. Du wolltest gucken, ob das Licht durchscheint, weil du mit dem neuen Stempel vielleicht zu tief gestempelt hast und dabei bist du zu dicht an die Kerze gekommen. Also gekokelt - ganz klar.... oder?

    Lieben Gruß
    Jeanette

    AntwortenLöschen