Dienstag, 18. Oktober 2011

Salty Salsa II

Salzseifen können eine Leidenschaft sein. Geliebt von vielen, geschmäht von einigen.

Ich bin ja bekennender Schaumjunkie, Salzseifen stehen deswegen nicht allzu weit oben auf meiner Lieblings-Seifen-Liste. Denn die allermeisten Sieder verwenden nicht genügend Schaumfette, um eine wirklich schäumende Salzseife zu zaubern.

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich mal 2 Rezepte getestet. Der Gewinner war recht eindeutig. In der Zwischenzeit bekam ich übrigens noch eine ganz tolle Salzseife von Aconita aus dem NSF (die Seife ist echt der Bringer, so toller Schaum! *schwärm*). Foto wird folgen. Und irgendwann brauch ich noch ne Saltie vom Seifenzwerg ;).

Aber zurück zu meiner Salzseife. Ich möchte also ausgehend vom Rezept der "alten" Salty Salsa ein bisschen mehr Cremigkeit. Gelandet bin ich dann bei reichlich Kokosöl und Babassu mit etwas Shea, Lanolin und Rizinusöl. An Salz hab ich die gleiche Menge Meersalz wie Fette verwendet. Beduftet ist sie nur mit ätherischen Ölen: Wacholderholz und -beere, Limette, Rosmarin, Lavendel und ein wenig Litsea und Ho-Holz. Eine leckere Mischung, angelehnt an das Balance Blend-Rezept von rainbowmeadows.


Bei Salzseifen greife ich gern zu Einzelförmchen. Hab ja auch genug (Seifenformsüchtige aller Welt, vereinigt euch! *lach*). Die Stücke kommen in Cellophantütchen, Etikett und Schleifchen dran und gut isses. Trotzdem hab ich beim Einpacken doch ein bisschen Zeit gebraucht, weil das Stanzen der Etiketten und das Eyeletsetzen trotz Crop-a-Dile einfach ein bisschen dauert.

Die Traktorform ist übrigens wieder für den seifenschneiderbauenden Papa goodgirl. Der bekam schon die Salty Salsa I als Traktor. Den Erhalt der Seife kommentierte er mit "Hm. Da brauch ich jetzt fast eine eigene Seifenschale für MEINE Seife". Meine Mama durfte sie aber dann doch auch mitbenutzen ;).

Angewaschen ist Salty Salsa II immer noch nicht. Aber bald ist sie ein halbes Jahr alt, dann kann ich mal antesten :).

Kommentare:

  1. das klingt gut mit schäumender salzseife, darf ich ganz frech um ein rezept dazu fragen? oder ist das geheim? ;-)

    ich liebe salzseifen, aber wenn sie schäumen wäre das absolut kein nachteil :-)

    die formen schauen echt toll aus dazu.
    lg karin

    AntwortenLöschen
  2. Soso eine Saltie....
    schick mir bitte Deine Adresse, dann ist Sie schon so gut wie unterwegs...
    Mit oder ohne Duft?
    Also Saltie oder PURESalz
    Aber nicht über den Schaum erschrecken....

    AntwortenLöschen
  3. wow die sehen wunderschön aus.
    meine erste salzseife bzw. soleseife zerbröselte leider :-((

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das Flügelchen ist ja ganz zauberhaft! Ich habe noch nie Salzseife gemacht, ich nehme gerne die Saltie vom Seifenzwerg...die ist superklasse!

    LG Luna

    AntwortenLöschen
  5. Die sind wunderschön geworden. Salzseife mit Schaum ist natürlich ein Seifensuperlativ.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. ich liebe ja mehr die Soleseifen, doch wenn ich Deine so sehe....das macht Lust! Toll ist es, das die Salz und Soleseifen immer so herrlich weiß werden.

    liebe Grüße
    Dörte, die auch viel Babassu und Shea rein tun würde.

    AntwortenLöschen
  7. Edel, edel die guten Stücke. Und so schöne Formen.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen